BIKES für ALLE


Um die wohl wichtigste und grundlegendste Frage zu beantworten, musst Du dir im Klaren über deinen vorrangigen Nutzungsbereich sein. Für jeden Untergrund und jede Vorliebe gibt es das passende Rad. Wirst Du mehr auf ausgebauten Straßen unterwegs sein, häufiger im Wald, willst Du kilometerweit ins Nirvana fahren, einfach nur mal schnell den Einkauf besorgen oder hast Du vielleicht auch einfach Bock auf lässige Spazierfahrten durch die Pampa?!


FINDE DEIN BIKE!
Mit unserem Bikefinder findest du dein Traumbike!

Mountainbikes

Mountainbikes garantieren jede Menge Fahrspaß auf nahezu allen Wegen, ob als robuster Begleiter für Stadt und Land, als ideales Bike um den Alltag schnell hinter sich zu lassen, oder als reinrassiges Sportgerät für Touren und Action im Gelände.


Man unterscheidet grundsätzlich zwischen Hardtail-Mountainbikes mit Federgabel und ungefedertem Hinterrad und Full Suspension-Bikes mit Federung an Vorder- und Hinterrad.


mehr Bikes

Road- und Gravelbikes

Eine Trainingsrunde auf der Straße mit deinen Freunden oder doch der Einsatz in einem Straßenrennen, hier findest du sicher dein passendes Roadbike.

Schotterpisten, Kopfsteinpflaster, Feldwege, Waldstrecken – wo ein normales Bike an seine Grenzen stößt, läuft dein Gravel-Bike zur Hochform auf.

Ob Freizeitspaß, Straßenrennen, Cyclocross oder Graveltouren - wir haben für jede Disziplin das passende Bike für euch.



mehr Bikes

Kinderfahrräder

Das erste Fahrrad! Ein magischer Moment.

Die Kleinen lernen heute immer früher, sich sicher auf dem Laufrad bzw. Fahrrad bewegen zu können. Unser Kinderfahrradsortiment wächst Jahr für Jahr, da kann man schonmal den Überblick verlieren. Gut, dass unser geschultes Personal selbst einige fahrradbegeisterte Racker zu Hause hat.

Unsere Kinder-Räder fangen bei 12-Zoll an und reichen über, 16- Zöller, 18-Zöller, 20er bis zum 24er Kinderrad.

mehr Bikes

City - Bikes

Trekkingbikes oder auch Citybikes erfreuen sich immer größerer  Beliebtheit. Es sind ideale Fahrräder für all diejenigen, die mit dem Fahrrad nicht nur schnell zum Shop um die nächste Ecke oder zur Arbeit fahren möchten, sondern darüber hinaus auch Spaß an Radtouren oder sogar tagelangen Radwanderungen haben.

Deshalb ist ein gutes Trekkingrad auch so ausgelegt, dass es zum Einen sportlich genug für den Einsatz in der Stadt ist und gleichzeitig so robust, dass auch lange Strecken, Schotterwege und Gepäck keinerlei Probleme bereiten.


mehr Bikes

Dochlieber elektrisch?


Der Elektromotor findet Anwendung in allen gängigen Fahrradtypen und unterstützt Dich, wenn Deine Kraftreserven doch einmal aufgebraucht sein sollten oder Du den Berggipfel zur Abwechslung entspannt statt schweißtreibend hinauffahren willst.

---

Das richtige Fahrrad kaufen

Wenn Du ein Fahrrad kaufen möchtest, gibt es einige wichtige Faktoren, die Du berücksichtigen solltest, um sicherzustellen, dass Du das richtige Fahrrad für Deine Bedürfnisse erhältst. Einige der wichtigsten Faktoren sind:

  • Verwendungszweck: Welchen Zweck wirst Du hauptsächlich für Dein Fahrrad verwenden? Straßenfahrten, Off-Road-Fahrten, Radrennen oder gemischte Verwendung? Hier hilft Dir unser Bikefinder.
  • Budget: Welches Budget hast Du zur Verfügung?
  • Größe und Passform: Stell sicher, dass das Fahrrad die richtige Größe und Passform für Deine Körpergröße und -gewicht hat. Nutze hierfür unseren Rahmengrößenrechner.
  • Komponentenqualität: Überprüfe die Qualität der Komponenten wie Rahmen, Gabel, Schaltung, Bremsen und Räder.

Die Größe des Fahrrads hängt von der Größe des Rades ab. Die meisten Fahrräder haben Räder im Bereich von 26 Zoll bis 29 Zoll, es gibt jedoch auch kleinere Räder für Kinder oder größere Räder für Erwachsene. Es ist wichtig, die richtige Rahmengröße für Ihre Körpergröße zu wählen, um eine bequeme und sichere Fahrt zu gewährleisten.

Die gängigsten Fahrradtypen sind:

Es empfiehlt sich auch, verschiedene Fahrräder zu testfahren, bevor Du eine endgültige Entscheidung triffst. Auch solltest Du dich vor dem Kauf über die verschiedenen Marken und Modelle informieren. Unsere Mitarbeiter in den Stores können Dir dabei helfen, das richtige Fahrrad für Deine Bedürfnisse zu finden. Du suchst ein günstiges Fahrrad? Dann schaue dir gern die Fahrräder bis 1000€ an.

Rennräder: Diese Fahrräder sind für Straßenrennen entwickelt und haben in der Regel leichte Rahmen, schnelle Reifen und eine aerodynamische Geometrie und sind nicht für den Einsatz auf unebenem Gelände geeignet. Für den Einsatz im Geländer gibt es die Gravelbikes oder auch Cyclocrosser. falls du etwas sportlicher im Gelände unterwegs sein möchtest.

Mountainbikes (MTBs): Die Mountainbikes sind für den Einsatz auf unebenem Gelände wie Waldwegen, Felsformationen und schlammigen Wegen entwickelt worden. Sie haben normalerweise größere Räder und breitere Reifen, Federungssysteme und eine höhere Rahmengeometrie, um Stöße und Unebenheiten abzufedern.

Trekkingräder: Diese Fahrräder sind für längere Touren auf Straßen und Wegen entwickelt und haben in der Regel eine bequeme Sitzposition, Gepäckträger und Schutzbleche.

Citybikes/Komforträder: Diese Fahrräder sind für den Einsatz in der Stadt entwickelt und haben eine bequeme Sitzposition, eine niedrigere Übersetzung und eine leichte Rahmengeometrie.

E-Bikes: Diese Fahrräder sind mit einem Elektromotor ausgestattet, der die Pedalunterstützung bietet und die Fahrt erleichtert. Es gibt unterschiedliche Arten von E-Bikes wie Pedelecs, S-Pedelecs und E-Mountainbikes.

Falträder: Diese Fahrräder sind besonders kompakt und platzsparend, da sie sich falten lassen. Sie eignen sich perfekt für Menschen, die wenig Platz haben, um ihr Fahrrad aufzubewahren oder es mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu transportieren.

BMX: Diese Fahrräder sind für Freestyle-Fahrten und BMX-Rennen entwickelt und haben in der Regel einen robusten Rahmen, große Räder und eine niedrige Sitzposition.

Fahrräder für spezielle Zwecke: Es gibt auch spezielle Fahrräder wie Zeitfahrräder, Tandems, Liegeräder und Fahrräder für behinderte Menschen.

Welche Rahmenformen gibt es?
Neben ihrer grundlegenden Bauform unterscheiden sich Fahrräder auch in ihrer Rahmenform. Die drei geläufigsten Rahmenformen wollen wir dir an dieser Stelle einmal vorstellen.

Diamantrahmen
Der Diamantrahmen gelten als die klassische Rahmenform für Herrenräder. Er ist die am häufigsten vorkommende Rahmenform bei Fahrrädern. Er zeichnet sich optisch durch ein hochliegendes, fast waagrecht verlaufendes Oberrohr aus. Der Diamantrahmen bietet eine hohe Stabilität und Verwindungssteifigkeit. Den Namen erhielt der Diamantrahmen deshalb, weil Oberrohr, Unterrohr, Sitzstreben und Kettenstrebe die Form einer Raute, im englischen = Diamond, ergeben. Durch die aufrechtere Sitzhaltung wird der Nacken wie auch der Hals entlastet und ermöglicht so eine sportliche und dynamische Fahrweise.

Trapezrahmen
Der klassische Damenradrahmen ist der sogenannte Trapezrahmen. Wie der Name schon sagt, bieten Tiefeinsteigerrahmen einen niedrigen Durchstieg (Easy Entry) für schnelles, einfaches Auf- und Absitzen dank cleverer Design Features. Der Trapez-Rahmen ist die sportliche Damenradversion. Durch die Vorteile des stark abgeschrägten Oberrohrs hat er sich heute als Unisex-Rahmen etabliert. Dadurch ist ein leichteres Auf- und Absteigen möglich. Die sportliche Geometrie bleibt bei dieser Rahmenform jedoch erhalten.

Wave- oder Schwanenhalsrahmen (Easy Entry oder Tiefeinstieg)
Durch die zwei geschwungenen Unterrohre erinnert diese Rahmenform an eine Welle bzw. auch an einen Schwanenhals. Durch das fehlende Oberrohr ist das Aufsteigen sehr bequem. Daher findet der Waverahmen häufig und gerne bei Cityrädern und Damenrädern Verwendung. Dieser Rahmen ist die perfekte Entscheidung, wenn du einen besonderen Wert auf hohen Komfort legst, denn neben dem erleichterten Einstieg ermöglicht diese Bauform auch eine aufrechte und gesunde Fahrposition.

Es gibt verschiedene Arten von Rahmenmaterialien wie Stahl, Aluminium, Carbon und Titan. Jeder hat seine eigenen Vorteile und Nachteile in Bezug auf Gewicht, Steifigkeit und Preis.

Abonniere jetzt
unseren Newsletter