Das richtige Schloss für dein Fahrrad



Jahr für Jahr werden allein in Deutschland rund 350.000 Fahrräder gestohlen. Wie die polizeiliche Statistik beweist, werden lediglich rund zehn Prozent dieser Diebstähle aufgeklärt. Das muss nicht sein! Du kannst dein Fahrrad mit hochwertigen Bügel-, Ketten- und Faltschlössern sowie Panzerkabel-, Spiralkabel- und Kabelschlössern absichern. Bei uns bekommst du für jedes Bedürfnis das richtige Fahrradschloss.

Welche Fahrradschlösser gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Fahrradschlössern, wie zum Beispiel:

  • Faltschlösser: Diese Schlösser können platzsparend zusammengefaltet werden und sind daher leicht zu transportieren.
  • Kabelschlösser: Diese Schlösser bestehen aus einem flexiblen Stahlkabel, das um das Fahrrad gewickelt wird. Neben den Bügelschlössern bieten die Kabelschlösser einen sichern Schutz vor Diebstahl. Es gibt verschiedene Arten von Fahrradschlössern, wie zum Beispiel: Faltschlösser: Diese Schlösser können platzsparend zusammengefaltet werden und sind daher leicht zu transportieren.
  • Schlagschlösser: Diese Schlösser bestehen aus einem robusten Stahlgehäuse und einem Schlossmechanismus, der durch einen Schlüssel geöffnet wird. Sie sind sehr sicher, aber auch schwerer und teurer als andere Arten von Schlössern.
  • Bügelschlösser: Diese Schlösser bestehen aus einem robusten Stahlbügel, der um das Fahrrad geschlossen wird. Sie sind sehr sicher und bieten einen guten Schutz vor Diebstahl, aber auch schwerer und teurer als andere Arten von Schlössern.
  • Schlüssellose Schlösser: Diese Schlösser werden per Bluetooth, NFC oder Code entsperrt. Sie sind sehr bequem zu benutzen, aber auch etwas teurer als andere Arten von Schlössern.

Welche Sicherheitsstufen bieten die einzelnen Hersteller?

  • Abus: 15 Sicherheitsstufen
  • ACID: 15 Sicherheitsstufen
  • Trelock: 6 Sicherheitsstufen

Ein paar Tipps zum Schluss

  • Vermeide es wenn möglich dein Fahrrad in schlecht beleuchteten, abgeschiedenen Gegenden abzuschließen.
  • Schließe dein Bike immer ab, auch wenn du nur kurz anhältst und eigentlich in Sichtweite bleibst.
  • Schließe dein Fahrrad grundsätzlich an festen Objekten und niemals nur an sich selbst an.
  • Bitte nicht nur das Vorderrad anschließen, am Besten Rahmen und ein Laufrad zusammen anschliessen, wenn möglich

Abonniere jetzt
unseren Newsletter