Reifen und Schlauch wechseln

Reifen und Schlauch wechseln: Vermeide diese Fehler

Radwelt.store Praxistipps


Reifen und Schlauch wechseln: Vermeide diese Fehler

In unserem heutigen Beitrag erklären wir dir kurz, wie der Reifenwechsel ohne schmerzende Finger gelingt - ob neuer Reifen oder Panne, die besten Tipps & Tricks findest du hier:

1. Den alten Reifen richtig abmontieren: Lass die Luft aus dem Schlauch, indem du den Ventilkopf nach innen drückst (wenn der Schlauch nicht durch eine Panne ohnehin keine Luft mehr hält). Drücke den Reifen einmal ringsum mit den Händen zusammen, damit er sich von der Felge lösen kann. Hebe jetzt den Reifen auf einer Seite über die Felge, dazu verwendest du am besten einen Reifenheber. Anschließend hebst du den Reifen locker von der Felge.

2. Den richtigen Schlauch auswählen: Für den Pannenfall solltest du bei jeder Radfahrt 1-2 Ersatzschläuche mit dir führen. Die richtige Größe findest du auf der Flanke deines Reifens aufgeprägt, im ETRTO-Maß, z.B. 45-622. Die erste Zahl steht für die Reifenbreite in mm, die zweite für den Randumfang in mm (584=27,5 Zoll, 622 = 28-29 Zoll). Die gleichen Angaben findest du auch auf den Verpackungen der Schläuche. Jetzt musst du nur das richtige Ventil auswählen. Ob es sich um ein Autoventil (AV), ein Presta-Ventil (SV) oder das eher auf älteren Rädern zu findende Dunlop-Ventil (DV) handelt, zeigt dir das folgende Bild.



Eine umfangreiche Auswahl an Schläuchen findest du online oder im Store.

3. Den neuen Reifen / Schlauch montieren: Egal ob du einen neuen Reifen aufziehen möchtest, z. B., weil der alte verschlissen ist oder du auf herbstliche Straßenbedingungen reagierst oder ob du eine Panne hattest, mit einem Reifenheber ist die Montage ein leichtes. Prüfe im Pannenfall immer zuerst, ob im alten Reifen noch spitze Gegenstände hängen, die den neuen Schlauch beschädigen könnten - sonst hast du dir die Arbeit umsonst gemacht. Hebe anschließend den Reifen zunächst mit einer Flanke über die Felge, und lege anschließend den Schlauch in die Felge. Das geht leichter, wenn du den Schlauch mit deiner Pumpe mit 1-2 Luftstößen leicht anpumpst. Achte darauf, den Schlauch nicht zwischen Reifen und Felge einzuklemmen. Jetzt kommt der schwierigste Part. Hebe die übrige Flanke des Reifens in die Felge. Das wird zum Ende des Radumfangs hin immer schwieriger, deshalb nutzt du am besten einen zweiten Reifenheber, um die Reifenflanke zu fixieren, während du den verbleibenden Reifen über die Felge ziehst. Geschafft - jetzt nur den Reifen wieder aufpumpen! Dazu kannst du Zuhause eine Standpumpe oder eine handliche Pumpe für unterwegs verwenden. Den optimalen Reifenluftdruck findest du wieder auf der Flanke deines Reifens neben der Größe, er wird in bar oder psi angegeben.

Sehr schön - du kannst weiterrollen.

Du willst von erfahrenen Mechanikern live gezeigt bekommen, wie der Reifenwechsel blitzschnell und einfach von der Hand geht? Unsere Workshops zeigen dir wie's geht!

Verpasse nie wieder Tipps & Tricks rund ums Rad und abonniere unseren Newsletter.

Dein Team des Radwelt.store